Home

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Musikverein Stadtorchester Feuerbach!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um unseren Verein. Der MSF hat eine sehr lange Tradition und ist daher ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Feuerbach. Die ganze Geschichte finden Sie in unserer Chronik.

Unsere VERANSTALTUNGSTERMINE finden Sie in den kleinen Übersichtskalendern auf der rechten Seite oder unter Termine.

Hier eine Übersichtsliste Stand 03.01.2022: Veranstaltungskalender 2022

Link zum Internen Bereich (nur mit Passwort erreichbar).

DATENSCHUTZERKLÄRUNG (veröffentlicht am 25.05.2018)


Unsere kommenden Auftritte:


Festzeltbetrieb seit 1964 – Vier Tage lang wird auf dem Festplatz gefeiert

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach lädt vom 9. bis 12. September ins Kirbezelt.

Bereits seit 1964 – also seit 58 Jahren – bewirtschaftet der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. (MSF) im Rahmen der Feuerbacher Kirbe das Zelt auf dem Festplatz.

Einzige Ausnahmen war das Jahr 2020, in dem die Feuerbach Kirbe Corona-bedingt ausfallen musste. 2021 war die Feuerbacher Kirbe der Höhepunkt in Stuttgart, da sie eine der wenigen Großveranstaltungen war, die trotz Coronaauflagen stattgefunden hatte, jedoch mit einem großen Biergarten anstelle des  Festzelts.

In diesem Jahr gibt es nun endlich wieder ein Festzelt. Es wird kleiner sein als in den Vorjahren und einen anderen Standort haben. Grund hierfür ist die anstehende Schulbaustelle, die schon diesen Sommer hätte beginnen sollen. Der MSF hatte deshalb schon mit der verkleinerten Fläche geplant und alles in die Wege geleitet. Als mitgeteilt wurde, das 2022 doch noch der gesamte Platz zur Verfügung steht, war die Umplanung nicht mehr möglich. Es wird also neben dem kleineren Festzelt mit großem Biergarten wieder einen großen Vergnügungspark auf dem Festplatz geben, sowie den Krämermarkt.  

Los geht es am Freitag, 9. September, mit  der 18. Auflage von „Rock the tent“, der Party im Zelt. Einlass ist ab 19.30 Uhr, ab 20 Uhr rockt das Zelt. In diesem Jahr treten zwei besondere Bands auf:

 „On the Roxx“:

Die Musiker von On The Roxx kommen aus dem Großraum Stuttgart. Sie haben sich dem Hardrock der 80er Jahre verschrieben und verhelfen Songs von Bands wie z.B. Gotthard, Saxon, Mötley Crüe, Dokken, Magnum, Tyketto, XYZ, Van Halen, Autograph, Nightranger, Europe, Pretty Maids und Treat zu neuer Aufmerksamkeit. „Mit dieser Musik durften wir aufwachsen und darum halten wir sie am Leben!“ Die sympatische Band versteht es perfekt, die Zuhörer mitzunehmen und vergessen geglaubte

Momente früherer Jahre wieder aufleben zu lassen. Zu der klassischen Besetzung mit Drums, Bass, Gitarre und Keyboards gesellt sich bei On The Roxx ein Gesangsduo mit zwei Sängern. Diese Kombination ist eher selten und verspricht ein breites Spektrum im Vocals-Bereich.

Mehr Infos zur Band auf der Facebook-Homepage unter: https://www.facebook.com/ontheROXXfinesthardrockcovers

 „Wishing Well“:

High Intensity Classic Rock – mit diesem Motto sind Wishing Well unterwegs. Dieses Jahr treten sie zum sechsten Mal bei Rock the tent auf und sind somit bei den Zeltbesuchern bestens bekannt und beliebt. Sie sorgen auch über die Region Ludwigsburg, Stuttgart, bzw. ganz Baden-Württemberg hinaus bei größeren Events für gute Stimmung. Mit ihrer umwerfenden, charmant-unterhaltsamen Show machen sie jeden Event zur Rock-Party. Bei ihren Auftritten feiert die Band gemeinsam mit den Fans und sucht ihre Nähe. „Wir lieben die spontanen Momente der Live-Situation. Jeder Abend ist anders. Live-Rock und gut gelaunte Menschen: diese Kombination hat etwas Positiv-Unberechenbares. It´s only Rock´n Roll but we like it!“ Die 7-köpfige Band präsentiert legendäre Classic Rock Kult-Songs der 70er und 80er Jahre emotional, wuchtig und mit großer Finesse. Das Publikum erwartet eine Fülle von musikalischen Eindrücken: von der melancholischen Blues-Ballade über groovigen Glam bis hin zum brachial abgefeuerten Rock-Kracher ist alles geboten. Mit dieser Vielseitigkeit fühlt sich die Band auf einem Biker-Treff ebenso wohl, wie auf einem Stadtfest, oder in einem coolen Live Club. Mit einem Ausnahme-Gesangsduo nimmt die Band das Publikum mit auf die Zeitreise. Rockig-bluesige Gitarren, fette Keyboards und eine geradezu fulminante Rhythmusabteilung mit Drums und Bass, fesseln jeden Vintage-Rock Fan vom ersten Takt an. Vertreten sind alle Styles und viele Acts; die bis heute Kultstatus haben: die härtere Schiene mit Led Zeppelin, Deep Purple, Nazareth, Black Sabbath, Thin Lizzy, Judas Priest; die filigranen Melodic- und Prog-Rocker Pink Floyd, Jethro Tull, Journey, Kansas, Manfred Mann, Queen und natürlich der moderate Hard Rock mit Golden Earring, Free, Lynyrd Skynyrd und Bad Company. Richtig erdig wird es mit den Stones, Whitesnake, Mother´s Finest, Aerosmith, ZZ Top, Steppenwolf und AC/DC. Eine spannende und mitreissende Mixtur, die man nicht verpassen sollte!

Mehr Infos auf www.wishingwell-band.com

Bei dieser bunten Mischung dürfte für jeden etwas Passendes dabei sein. Der Eintritt ist frei. 

Am Samstag, 10. September tritt wieder die Party-/Schlagerband DIRTY SAINTS auf. Auch diese Band ist nun schon zum dritten Mal zu Gast in Feuerbach und wird von 18 bis 23 Uhr für ausgelassene Stimmung sorgen. Auf den Bänken tanzen und lautes Mitsingen ist erlaubt!

Der Sonntag, 11. September beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt. Mitwirken werden die evangelische,  katholische, die evangelisch-methodistische Kirche und die evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Stadtorchester. Im Anschluss an den Gottesdienst (ca. 11.30 Uhr beginnt die Bewirtung) gibt der MSF unter Leitung von Oliver Bickel bis 13.30 Uhr ein Frühschoppenkonzert. Das Vor-/Jugendorchester des MSF unter Leitung von Marion Bergerspielt von 13.30 – 14 Uhr. Von 14.30 – 16.30 Uhr unterhalten die Gäste des Musikverein Schwaikheim. Erstmals tritt von 17 – 19 Uhr die Gruppe Trotzblech mit Tanzbodenblasmusik auf. Zum Abschluss sorgt der MSF von 19.30 – 21.30 Uhr mit seinem Schlagerabend für Stimmung. Erstmals tritt der MSF mit der Sängerin Viktoria Brenner und dem Sänger Raffael König auf. Gemeinsam heizen sie mit bekannten Schlagern und Festzelthits ordentlich ein. Es darf laut mitgesungen, geschunkelt und getanzt werden!

Der traditionelle Kirbe-Meedich am 12. September beginnt wie immer um 11 – 13.30 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert des MSF und dem Honoratioren-Stammtisch.

Den Prominenten-Fassanstich mit Ansprache um 11.30 Uhr führt der stv. Parteivorsitzende der CDU Dr. Carsten Linnemann (MdB) durch.

Den Nachmittag über unterhält der MSF zeitweise mit schwungvoller Blasmusik. Zum Kirbe-Abschluss von 20.00 – 22.00 Uhr sorgt der MSF nochmals mit seinem Schlagerabend für Stimmung. Auch an diesem Abend freuen sich die Sängerin Viktoria Brenner und der Sänger Raffael König, wenn die bekannten Schlagern und Festzelthits laut mitgesungen werden, geschunkelt  und getanzt wird!

An allen vier Kirbetagen versorgen die fleißigen Helfer die Gäste mit einer großen Auswahl an Getränken – von Bier, Wein, alkoholfreien Getränken, bis hin zu Cocktails und verschiedensten Speisen – vom traditionellen Hähnchen, Würsten, Pommes und anderen vegetarischen Alternativen. Am Samstag von 17 – 18 Uhr sowie am Sonntag und Montag von 16 – 18 Uhr gibt es eine Happy Hour.

Aber bevor es soweit ist, werden noch einige fleißige Helfer beim Zeltaufbau und Innenausbau im Einsatz sein, um dies alles überhaupt zu ermöglichen. Dabei sind „neue“ Helfer, die den Verein unterstützen wollen, immer herzlich willkommen. Das Festzelt steht bereits. Für den Innenausbau des Festzeltes kann man nicht genug Helfer haben. Er findet am Mittwoch von 15 bis 22 Uhr sowie Donnertag und Freitag 9 bis 18 Uhr statt. Es sind täglich mindestens 20 Helfer erforderlich um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Wer tagsüber oder nachmittags / abends nach der Arbeit Zeit und Lust auf etwas körperliche Betätigung bei angeregter Unterhaltung hat, ist im Festzelt herzlich willkommen. Für Verpflegung wird gesorgt. Für die Kirbetage konnten so gut wie alle Positionen besetzt werden. Wer noch Teil dieser wertvollen Traditionsveranstaltung sein möchte und sich die letzten offenen Plätze sichern möchte, darf sich gerne melden bei kirbe@mvfeuerbach.de oder auf dem Anrufbeantworter unter 0711 / 810 66 21.

Helfen Sie uns dieses Traditionsfest für Feuerbach zu erhalten, denn nur mit zahlreichen Helfern ist dies zu bewältigen.  

Die letzte Einsatzbesprechung und Einweisung bekommen alle Helfer am Donnerstag, 8. September um 18 Uhr. An diesem Tag findet nun schon seit Jahren ein Helfertreff mit anschließendem gemütlichem Beisammensein im Festzelt statt. Die „musikalischen Helfer“, das Stadtorchester, haben an diesem Abend Generalprobe und Soundcheck.

Die Planungen für das Fest laufen bereits seit Ende des vergangenen Jahres. Jeden Monat stehen zahlreiche Aufgaben und Sitzungen an. Dieser immense ehrenamtliche Einsatz erfordert ein sehr hohes Maß an Idealismus. Diejenigen, die das leisten, wissen um die Bedeutung des Festzeltbetriebes für den Verein. Denn an der Kirbe erwirtschaftet der MSF die finanziellen Mittel, die er benötigt, um den musikalischen Betrieb über das Jahr finanzieren zu können. Darüber sind sich auch alle Helfer einig. Aber nicht nur für den Verein, sondern auch für den Stadtbezirk Feuerbach wäre eine Kirbe ohne MSF-Festzelt nicht vorstellbar.

Der große Vergnügungspark auf dem Festplatz und der Krämermarkt in die  Straßen rund um die Feuerbacher Eyche ist von Samstag bis Montag geöffnet. Am Sonntag veranstaltet der GHV Feuerbach von 13 – 18 Uhr den verkaufsoffenen Sonntag.

Mehr Informationen unter www.mvfeuerbach.de



Instrumentenvorstellung am 02.07. beim Höflesmarkt von 10-18 Uhr in der Klagenfurter Str. 42

Die nächste Möglichkeit, für alle Interessierten, die selbst ein Musikinstrument erlernen möchten, verschiedene Musikinstrumente auszuprobieren, gibt es bei der die Instrumentenvorstellung des MSF am Samstag, 2. Juli 2022 von 10 bis 18 Uhr in der Klagenfurter Straße 42 im Rahmen des Höflesmarktes in Feuerbach. Die Musiker/innen beraten gerne über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im MSF. Diese reichen von der Blockflöte, über sämtliche Holz- und Blechblasinstrumente bis hin zum Schlagzeug. Einige dieser Instrumente stehen zum Ausprobieren bereit. Wer am 2. Juli nicht vorbei kommen kann, aber trotzdem Interesse an einer musikalischen Ausbildung im MSF hat, darf sich gerne über die Homepage mvfeuerbach.de informieren oder Kontakt aufnehmen über info@mvfeuerbach.de. Auch der Besuch einer Probe ist jederzeit möglich.


Instrumentenvorstellung am 30.04. ab 10 Uhr und

Muttertagskonzert am 08.05. um 11 Uhr

Nachdem das Stadtorchester seine Konzerte in der Festhalle im Rahmen der Kulturnacht sehr erfolgreich über die Bühne gebracht hat, bereitet sich das Orchester derzeit auf das Muttertagskonzert am Sonntag, 8. Mai 2022 um 11 Uhr vor/in der Kelter Feuerbach vor. Nach der 2-jährigen Zwangspause dürfen die Musiker/innen unter Leitung von Oliver Bickel endlich wieder einen bunten musikalischen Blumenstrauß für die Mütter und auch alle anderen Zuhörer zusammenstellen. Wie immer wird der WOGV für das leibliche Wohl sorgen.

Zuvor bekommen alle Interessierten, die selbst ein Musikinstrument erlernen möchten, die Möglichkeit, verschiedene Musikinstrumente auszuprobieren. Am Samstag, 30. April 2022 von 10 bis ca. 11 Uhr findet in der Klagenfurter Straße 42 die Instrumentenvorstellung des MSF statt. Die Musiker/innen beraten gerne über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im MSF. Diese reichen von der Blockflöte, über sämtliche Holz- und Blechblasinstrumente bis hin zum Schlagzeug. Einige dieser Instrumente stehen zum Ausprobieren bereit. Wer am 30. April nicht vorbei kommen kann, aber trotzdem Interesse an einer musikalischen Ausbildung im MSF hat, darf sich gerne über die Homepage mvfeuerbach.de informieren oder Kontakt aufnehmen über info@mvfeuerbach.de. Auch der Besuch einer Probe ist jederzeit möglich.



MSF: Kinderkonzert und Kurzkonzerte an der Kulturnacht

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. nimmt in diesem Jahr endlich wieder musikalisch an der Feuerbacher Kulturnacht am 02.04.2022 teil. Die Zuhörer können sich auf ein grandioses Programm freuen, das auch schon für die Kulturnacht 2020 vorgesehen war, die leider kurzfristig aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste.

Zunächst lädt der MSF um 16.00 Uhr zum Kinderkonzert in die Feuerbacher Festhalle ein. Insbesondere für die kleinen Gäste, selbstverständlich aber auch für alle Erwachsenen, wird dieses Konzert ein besonderes Erlebnis. Das Orchester spielt das Werk „In 80 Tagen um die Welt“, in dem die Reise von Phileas Fogg mit musikalischen Elementen erzählt wird. Damit alle Zuhörer die musikalische Umsetzung der Geschichte nachvollziehen können, werden zunächst die einzelnen Elemente vorgestellt. Es erklingt beispielsweise eine rasante Zugfahrt, Röhrenglocken und Instrumente spielen die Melodie des Big Ben in London, die Trompeten schmettern die „Marseillaise“, Posaunen und Hörner stellen die Elefanten in Afrika dar und vieles mehr. Zusätzlich zur Musik wird die Märchenerzählerin Ute Geffers-Kleinbach die Geschichte erzählen, und so alle Besucher auf die wunderschöne Weltreise mitnehmen.

Vor diesem Werk nimmt der MSF alle Besucher noch mit auf eine kurze Reise durch den Musikverein. Die musikalische Entwicklung, die man als Musiker im MSF durchwandern kann, wird durch die Kurzauftritte der Blockflötenschüler/innen und des Vororchesters präsentiert. Der MSF freut sich sehr, seit einem halben Jahr verschiedene Blockflötenschüler/innen – insbesondere Kinder der Kita Feuerbacher Balkon und der Hattenbühl Grundschule – ausbilden zu dürfen. Das Vororchester hat in der Zusammensetzung erstmals am 18.06.2021 mit der Probenarbeit begonnen und in dem knappen Jahr schon gute Fortschritte erzielt. Für Kinder und Jugendliche in musikalischer Ausbildung sind Auftritte ein sehr wichtiger Ansporn. Sie freuen sich schon alle sehr auf ihren ersten großen Tag. Mit dem Stammorchester ist der Höhepunkt in der musikalischen Ausbildung im MSF, sowie des ersten Programmteils des Kinderkonzertes erreicht.

Im Foyer der Festhalle gibt es nach dem Kinderkonzert eine Lego®-Spiel- und Kniffelecke für Groß und Klein vom Verein Schwabenstein 2×4 e.V.

Der Verein ist eine von Lego® anerkannte Lego® User Group und bietet an diesem Tag nicht nur Lego® zum Anschauen, sondern auch Steine zum Spielen.

Neben dem klassischen Bauen kann man die bunten Steine auch für diverse Spiele und zum Bilden von Mosaiken verwenden. Die Besucher könne sich von der Vielfalt der Steine verzaubern lassen und Spaß haben beim kreativ sein.

Der zweite Höhepunkt des Abends werden die drei halbstündigen Kurzkonzerte sein, die um 19, 20 und 21 Uhr beginnen. Unter dem Titel „80 Tage, 1001 Nacht und mehr“ haben die Musiker mit ihrem Dirigent Oliver Bickel wieder ein anspruchsvolles und kraftvolles Programm aus teilweise bekannten Titeln der konzertanten Blasmusik, Rock und Popmusik zusammengestellt.

Konzert 19 Uhr: Millennium Song, Der Magnetberg, Jupiter, 80er KultTour

Konzert 20 Uhr: In 80 Tagen um die Welt, Jupiter, Marsch von 1941, 80er KultTour

Konzert 21 Uhr: Millennium Song, Marsch von 1941, 80er KultTour, The Bee Gees, I will follow him

In den Pausen sorgen die fleißigen Helfer des MSF für die flüssige Erfrischung.

Der Eintritt zu allen vier Konzertteilen ist frei, das Stadtorchester würde sich über eine Spende für den musikalischen Beitrag freuen und freut sich auf viele Besucher der Kulturnacht, die auch den Weg in die Festhalle finden. Es gelten die Regeln der aktuellen Corona-Verordnung (Maskenpflicht in der Halle, 3G, Abstand, Hygiene).

Neue Musiker/innen sind im MSF jederzeit herzlich willkommen, sowohl für den Beginn einer Ausbildung als auch bereits ausgebildete Musiker/innen.

Alle Interessierten, die selbst gerne einmal ein Instrument erlernen möchten, können sich gerne nach dem Kinderkonzert über die musikalische Ausbildung im MSF informieren. Der Musikverein bildet sämtliche Holz- und Blechblasinstrumente sowie Schlagzeug und Blockflöte aus. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage www.mvfeuerbach.de. Außerdem gibt es am Samstag, 30.04.2022 von 10 bis 11 Uhr eine Instrumentenvorstellung in der Klagenfurter Str. 42. Dort gibt es die Möglichkeit, Instrumente selbst auszuprobieren.


Veranstaltungsplanung 2022

Trotz der hohen Infektionszahlen haben wir uns dazu entschieden geimpft/genesen und zusätzlich getestet weiter zu proben. Wir bereiten uns auf das erste große Konzert im Rahmen der Feuerbacher Kulturnacht am 02.04.2022 vor. In der Hoffnung, dass die Corona-Pandemie langsam abklingt und wir in diesem Jahr wieder sämtliche Termine wahrnehmen können, hier unsere geplanten Veranstaltungen:

08.05.22      Muttertagskonzert (Kelter) mit WOGV, 11:00 – 12:00 Uhr

27.02.22   Traditioneller Kinderfasching in der Festhalle, 14:00 – 17:00 Uhr (fällt Corona-bedingt aus)   

02.04.22 4. Frühjahrskonzert in der Festhalle im Rahmen der Feuerbacher Kulturnacht, 16:00 – 21:30 Uhr

30.04.22 Instrumentenvorstellung, Klagenfurter Str. 42, 10:00 bis ca. 11:00 Uhr

13.05.22 Auftritt beim 50-jährigen Jubiläum des Bürgervereins Feuerbach

26.06.22   Auftritt beim Brackefest des WOGV (Vor-/Jugend-/Stammorchester), 11:00 – 13:00 Uhr

02.07.22 Instrumentenvorstellung im Rahmen des Höflesmarktes, Klagenfurter Str. 42, 10:00 – 18:00 Uhr

24.07.22  Waldfest am Bärenschlössle, 11:00 – 18:00 Uhr

19.08.22      Auftritt beim Kelterfest des WOGV zur Eröffnung, 18:00 – 22:00 Uhr

21.08.22      Auftritt beim Kelterfest des WOGV zum Abschluss, 18:00 – 21:00 Uhr

28.08.22 Frühschoppen Brauerei Wiernsheim, 11:00 – 13:00 Uhr

09.-12.09.   Feuerbacher Kirbe

13.11.22?    Volkstrauertag (Feuerbacher Friedhof), 11:15 – 12:00 Uhr

13.11.22      29. Klassisches Konzert in der St. Josef Kirche, 17:00 – 18:30 Uhr

25.11.22      Waldweihnacht am Vereinsheim Mähderklinge mit dem TFF, 17:00 – 18:00 Uhr

17.12.22      Vor-/Jugendorchester spielt Weihnachtslieder in der Stuttgarter Straße, 11:00 Uhr

24.12.22      Christmette: St. Josef Kirche, 22:00 – 23:00 Uhr

Wir hoffen, Sie bei diesen Terminen begrüßen zu können!


Leider startet das Jahr für des MSF mit einem traurigen Ereignis, der Beerdigung eines langjährigen aktiven Musikers und Ehrenmitglieds am 05.01.2022.

Der MSF wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein gutes neues Jahr!


RÜCKBLICK 2021:

Die für den 26.11.2021 geplante WALDWEIHNACHT muss leider aufgrund der aktuellen Corona-Situation ABGESAGT werden. Wir bedauern dies sehr und bitten um Verständnis!

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. wünscht – trotz allem – eine besinnliche und schöne Vorweihnachtszeit sowie erholsame Feiertage im Kreise der Familie! Wir hoffen auf ein normaleres neues Jahr 2022 und dass bis dahin wieder alle bzw. die meisten Veranstaltungen stattfinden dürfen. Bleiben Sie gesund!


Standing Ovations für das Stadtorchester beim 28. Klassisches Konzert in der Kirche

Mit dem 28. Klassischen Konzert in der Kirche am Sonntag, 14.11.2021 um 16.30 Uhr ging nicht nur für die Musiker ein großer Wunsch in Erfüllung – endlich wieder vor Publikum ein Konzert spielen und den Menschen damit Freude bereiten. Der lange anhaltende Applaus, Standing Ovations in der voll besetzten Kirche und zwei Zugaben machten deutlich, dass auch das Publikum sich sehr auf diesen musikalischen Höhepunkt im Feuerbacher Kulturleben 2021 gefreut hat.

Nachdem der Vorsitzende Dr. Reinhard Löffler das Publikum begrüßte und sich für das Einhalten der Corona-Regeln – Maske, Abstand und Anstehen bei der 2G Kontrolle – bedankt hatte, erklang das erste Werk des Abends „Elsa´s Einzug in die Kathedrale“ von Richard Wagner. Insbesondere die letzten Takte im dreifachen Forte brachten die Kirche zum Beben. Auch Annette Holzer begrüßte das Publikum und führte wieder einmal gekonnt und charmant durch das Programm. Der sehr anspruchsvolle „Egmont“ von Ludwig van Beethoven verlangte den Musiker unter Leitung von Oliver Bickel alles ab, wurde aber grandios gemeistert. Weiter ging es mit dem „Classical Canon“ von André Waignein, der an den Pachelbel Canon erinnert und ebenso schön und eingängig wie dieser ist. Ein weiterer Höhepunkt war die Filmmusik zu „Robin Hood“ von Michael Kamen. Schmetternde Hörner und Trompeten bei den Jagdszenen erklingen im Wechsel zu sanften Liebesmelodien der Holzbläser, wie im weltbekannten Lied „Everything I do, I do it for you“ von Bryan Adams. Mit Variationen zu „Kumbayah“ endete das hervorragende Konzert. Als Zugaben erklangen „I will follow him“ aus Sister Act und nochmals der „Classical Canon“.

Musiker und Zuhörer verließen glücklich und zufrieden die Kirche und hoffen auf ein baldiges und gesundes Wiedersehen- und hören. Ein bisschen ein mulmiges Gefühl hatte der Veranstalter MSF zu Beginn schon, aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung. Ob die Waldweihnacht am 26.11.2021 wie geplant stattfinden kann, werden die nächsten Tage zeigen. Weitere Infos folgen über die Homepage mvfeuerbach.de und die Presse.


28. Klassisches Konzert in der Kirche

Das Klassische Konzert in der St. Josef Kirche am Sonntag, den 14.11.2021 um 16.30 Uhr wird das erste Konzert des Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. seit/während der Corona-Pandemie sein. Bereits an der Feuerbacher Kirbe konnte das Orchester, nach 1,5 Jahren Pause, wieder erste Unterhaltungs-Auftritte absolvieren. Mit dem Konzert in der Kirche steht nun ein weiterer und letzter Höhepunkt im Jahr 2021 an, bevor es hoffentlich 2022 wieder etwas normaler und mit den altbekannten Veranstaltungen weitergeht.

Das Orchester, unter der Leitung von Oliver Bickel, hat einige Werke schon vor der Pandemie geprobt, vieles davon wurde während des Lockdowns in Online-Proben theoretisch durchgegangen und schließlich über den Sommer bei den Proben im Freien wieder aufgegriffen. Seit September darf wieder in der Realschule geprobt werden. Die verschiedenen Phasen und Umstände sind für das Orchester nicht einfach. An die jeweils unterschiedliche Akustik und Besetzung muss man sich erst wieder gewöhnen. Die Zuhörer können sich aber trotzdem auf ein sehr schönes und anspruchsvolles Konzert mit teilweise sehr bekannten Melodien freuen.

Es erklingen klassische Werke wie „Elsa´s Einzug in die Kathedrale“ von Richard Wagner und „Egmont“ von Ludwig van Beethoven, „Kumbayah Variationen“ von Kees Vlak sowie die Filmmusik zu „Robin Hood“ von Michael Kamen. Das ist nur eine kleine Auswahl, die die Vorfreude für einen besonderen Ohrenschmaus wecken soll. Es ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis, wie der imposante Klang des Blasorchesters die mächtige St. Josef Kirche füllt. 

Wie immer ist der Eintritt frei, über eine kleine Spende würde sich das Orchester freuen. Beginn des Konzerts ist um 16.30 Uhr, Einlass in die Kirche ist ab 16 Uhr.

Für das Konzert gelten die Vorgaben der, zu diesem Zeitpunkt gültigen, Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Der Zutritt kann leider nur gewährt werden, wenn die 2G (geimpft, genesen) oder ein PCR-Test nachgewiesen werden können. In der Kirche gilt Maskenpflicht, die Mindestabstände und die üblichen Hygieneregeln. Außerdem sind wir verpflichtet, die Daten der Besucher zu erfassen (Luca-App, Corona-Warn-App oder schriftlich). Da die Plätze aufgrund der einzuhaltenden Abstände knapp werden könnten, besteht die Möglichkeit, Plätze zu reservieren. Melden Sie sich hierfür bitte unter info@mvfeuerbach.de oder telefonisch auf dem Anrufbeantworter des MSF Tel.: 0711 / 810 66 21.

Der Musikverein freut sich auf zahlreiche ZuhörerInnen und ein tolles Konzert. 


Waldweihnacht und weitere Auftritte

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. lädt zu folgenden Auftritten in der Vorweihnachtszeit ein:

Am Freitag vor dem 1. Advent, 26.11.2021, findet insbesondere für alle Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen aus Feuerbach und Umgebung die WALDWEIHNACHT & KINDER-WINTER-OLYMPIADE statt. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem TFF durchgeführt.

Treffpunkt ist um 17 Uhr am Feuerbacher Friedhof (Parkplatz links vom Eingang). Dort startet um 17.30 Uhr eine kleine Taschenlampen-Wanderung zum Vereinsheim „zum Heurigen“ in der Mähderklinge, wo die Besucher mit weihnachtlichen Klängen durch das Stammorchester – und vermutlich erstmals auch durch Musiker des neuen Vororchesters – empfangen werden. Eine kurze Weihnachtsgeschichte und weitere Weihnachtslieder stimmen die Gäste auf die Vorweihnachtszeit ein. Im Anschluss findet wieder die Kinder-Winter-Olympiade mit lustigen Spielen für die Kinder statt. Selbstverständlich gibt es auch kleine Preise für die Teilnahme. Der Nikolaus hat seinen Besuch angekündigt.

Die Eltern und alle anderen Gäste können den Abend parallel bei einem Glas Glühwein oder Punsch und einer heißen Suppe ausklingen lassen.

Um besser planen zu können, bitten die Veranstalter MSF und TFF um Anmeldung der teilnehmenden Kinder und Erwachsenen per E-Mail oder Telefon.

(MSF: info@mvfeuerbach.de, Tel.: 0711 / 810 66 21 oder TFF: info@tffeuerbach.de, Tel.: 0711 / 856 70 11).

Falls die Veranstaltung wetterbedingt nicht durchführbar ist, wird dies auf der Homepage des Musikvereins www.mvfeuerbach.de bekannt gegeben bzw. die angemeldeten Teilnehmer per E-Mail oder Telefon kontaktiert.

Es gelten die Regeln der aktuellen Corona-Verordnung: Teilnahme nur mit 2G-Nachweis (geimpft, genesen, Kinder/Schüler ohne Nachweis), Maskenpflicht, wenn Abstand kleiner 1,5m, Datenerfassung.

Bereits einen Tag später, am 27.11.2021 wirkt das Vororchester voraussichtlich ab 16.15 Uhr bei der Einleuchtung des Weihnachtsbaumes am Wilhelm-Geiger-Platz mit.

Einige Musiker des Stammorchesters musizieren am Weihnachtsmarkt, 05.12.2021 um 11.15 Uhr.  

Ob eine kleine Gruppe wieder am Samstag, 18.12.2021 ab 11 Uhr in der Stuttgarter Straße für weihnachtliche Klänge sorgen wird, ist noch in Planung und wird zu gegebener Zeit über die Homepage des Musikvereins bekannt gegeben.

Wer noch einen Geschenktipp benötigt: eine musikalische Ausbildung beim MSF wäre ein sehr schönes und sinnvolles Geschenk. Der MSF bildet Blockflöte, sämtliche Holz- und Blechblasinstrumente sowie Schlagzeug aus. Neben dem Spaß am Musizieren lernt man viele wichtige Dinge wie Konzentrationsfähigkeit, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit, Teamgeist und vieles mehr. Man wird Teil einer großen Gemeinschaft, wenn man in einem der Orchester mitwirkt und findet neue Freunde. Musik verbindet Alt und Jung, schafft Emotionen bei den Musikern und Zuhörern und ist einfach das schönste Hobby der Welt. Wer Interesse hat darf sich gerne melden bei: info@mvfeuerbach.de oder Tel.: 0711 810 66 21. Weitere Infos auf mvfeuerbach.de.


Neue Blockflötenkurse ab Oktober/November 2021

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. bietet ab Oktober/November neue Blockflötenkurse für Kinder ab 5 Jahren an. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei blockfloeten@mvfeuerbach.de oder 0711 / 810 66 21 (Anrufbeantworter des Vereins mit Rückrufgarantie) melden.

Voraussichtlich findet der Unterricht mittwochs ab 16.30 / 17 Uhr in der Klagenfurter Straße 42 statt (wöchentlich, außer in den Schulferien). Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten.

Mit Spiel, Spaß und guter Laune werden die Kinder an die Blockflöte und das Musizieren herangeführt. Sowohl die Beherrschung des Instruments als auch Musiktheorie (Noten lesen und schreiben) werden hierbei vermittelt. Musik fördert die Konzentrations- und Merkfähigkeit von Kindern und ist ein sehr wichtiges und prägendes Hobby. Der MSF würde sich daher über viele neue Blockflötenkinder sehr freuen.

Die Unterrichtsgebühr liegt bei 25 €/Monat (von Okt/Nov 2021 bis Juli 2022). Eine Flöte sowie das Lernheft können über den Verein besorgt werden. Die Kosten liegen bei ca. 34 € für eine Blockflöte und ca. 14 € für ein Lernheft.


Nachbericht zur Feuerbacher Kirbe aus der Stuttgart Zeitung vom 14.09.2021 von Torsten Ströbele:

Die Kirbe wird zum Volksfest

Stuttgart-Feuerbach – Die Feuerbächer und Feuerbacher sind die Größten“, lobte Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) am Montag die Einwohner des Stadtbezirks. Der Grund? Unter anderem, weil sie in diesem Jahr das größte Volksfest in Stuttgart ausrichten, nachdem die Veranstaltung auf dem Cannstatter Wasen aufgrund der Pandemie ausfallen musste.

Von Samstag bis Montag hatte der Musikverein Stadtorchester Feuerbach in Zusammenarbeit mit der Märkte Stuttgart GmbH die traditionelle Kirbe stattfinden lassen – mit Biergarten statt Festzelt, mit Eingangskontrollen vor dem Festplatz-Gelände, aber auch mit vielen Fahrgeschäften und Krämermarkt. „Vor zwei Jahren haben wir unsere letzte Kirbe gefeiert. Die Pandemie hat seither jede Hocketse und jedes Fest in Feuerbach unmöglich gemacht und unser soziales Leben eingeschränkt“, bedauerte der Vorsitzende des Musikvereins, Reinhard Löffler. „Jetzt blicken wir wieder nach vorne, auch wenn das Virus noch nicht besiegt ist. Zuversichtlich und vorsichtig. Eng und kuschelig kann es aber noch nicht zugehen.“ Das machte den Besuchern an den drei Kirbetagen dann allerdings auch nichts aus. Löffler sprach von insgesamt rund 7500 Gästen und davon, dass aufgrund der großen Nachfrage am Sonntag sogar das Fassbier ausgegangen war. Und auch Marion Berger, die beim Musikverein für die Kirbe-Organisation verantwortlich zeichnet, war mit der Resonanz der Besucher mehr als zufrieden: „Die Mühen haben sich gelohnt.“ Einige Dinge wären aber leider nicht ganz optimal gelaufen. Dafür wolle sie sich bei den Gästen auch entschuldigen. Teilweise habe es sehr lange Schlangen an den Getränke- und Essenswagen gegeben. Trotz dieser Umstände hätten die meisten Besucher aber Verständnis gezeigt. „Mir wäre es auch lieber gewesen, wir hätten mehr Wagen gehabt. Aber dann hätten wir auch wesentlich mehr Helfer benötigt. Und die hatten wir leider nicht.“

Der Musikverein kämpft um die Kirbe

Oberbürgermeister Nopper fand ausschließlich positive Worte für die Veranstaltung: „Die Kirbe ist ein Kult- und Kulturereignis, das nicht nur Feuerbach in seinen Bann zieht.“ Das Fest sei so vielfältig und spannend, „dass man am liebsten hier direkt auf dem Festplatz übernachten würde“. Zudem sei das Festgelände eine wahre Flirtmeile, wie die vielen Kirbe-Partnerschaften und Kirbe-Ehen beweisen würden. Erst vorher habe er mit einem alteingesessenen 90-jährigen Feuerbächer gesprochen, der ihm Folgendes gesagt habe: „I lauf no emmer bei dr Kirbe de schöne Fraue hinterdrei, aber i woiß nemme warum.“ Für diese und weitere Anekdoten erntete das Stadtoberhaupt viel Applaus und einige Lacher. Bei seinem ersten Kirbe-Auftritt als OB machte er grundsätzlich eine gute Figur – auch wenn er beim Thema Schulcampus zweimal daneben lag. Zunächst sorgte ein Versprecher für Raunen im Publikum, als er aus dem Neuen Gymnasium Leibniz das Neue Gymnasium Leipzig machte. Wenig später ging Nopper dann davon aus, dass während der Campus-Bauarbeiten der Festplatz jahrelang mit Schulcontainern besetzt sei und man deshalb für die Kirbe einen neuen Veranstaltungsort finden müsse. Die Stadtverwaltung, das Bezirksamt und der Musikverein gehen aber weiterhin davon aus, dass der Festplatz während der Kirbe so viel Platz bietet, dass die Veranstaltung dort weiterhin stattfinden kann – wenn auch wohl in einem etwas kleinerem Rahmen. „Wir kämpfen für die Kirbe. Sie muss weitergehen“, betonte auch Marion Berger.

Einen anderen Kampf fechten derzeit Parteien und ihre Kandidaten vor der Bundestagswahl am 26. September aus. Wer bekommt das Direktmandat? Wer zieht in den Bundestag ein? Und wer wird Kanzler? „Ich habe kein eigenes Interesse an dieser Wahl. Mir können Sie also ruhig glauben, ich bin objektiv“, sagte der Vorsitzende der Landtagsfraktion FDP/DVP, Hans-Ulrich Rülke. Der Liberale war der Festredner auf der Bühne am Kirbe-Montag. Er sprach sich unter anderem für mehr Freiheiten für die Bevölkerung in Zeiten der Pandemie aus, wetterte gegen geplante Steuererhöhungen und eine Solaranlagen-Pflicht auf Dächern.


MSF: die etwas andere, Corona-konforme Feuerbacher Kirbe 2021 findet statt!

Aktuelle Info, Stand 08.09.2021:

  • es gilt 3G: geimpft (als Nachweis bitte Impfbuch bzw. Nachweis auf Corona-Warn-App oder CovPass o.ä. mitbringen), genesen (bitte Nachweis mitbringen), getestet: ab 18 Jahren: Antigen-Schnelltest, max. 24 h alt. Tests für Kinder und Jugendliche gemäß aktueller Corona-Verordnung:

Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre, sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult sind sowie Schülerinnen und Schüler der Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule. 

Letztere werden regelmäßig zweimal pro Woche in der Schule getestet. Der Nachweis erfolgt hier etwa durch den Schülerausweis, ebenso kann die Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eine Bescheinigung der Schule oder auch ein Schüler-Abo als Nachweis ausreichen.

Die Corona-Verordnung nimmt keine Differenzierung nach Ferien- und Schulzeiten vor. Hier haben wir eine pragmatische Lösung für Familien gefunden, da Kinder während der Sommerferien sich mehr im Familienverbund aufhalten und in der Regel weniger Kontakte haben als während der Schulzeit (Klassenverbünde, Sportveranstaltungen, außerschulische Angebote etc.).

Es wird gleichwohl empfohlen, dass Schülerinnen und Schüler sich auch in der Ferienzeit testen lassen und den kostenlosen Bürgertest in Anspruch nehmen. Im Übrigen hat die Ständige Impfkommission (STIKO) inzwischen auch eine Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren ausgesprochen.

  • Maskenpflicht auf dem Festplatz, außer am Sitzplatz im Biergarten
  • Mindestabstand 1,5 m
  • Datenerfassung (vorbereitete Papiervordrucke oder Corona-Warn-App bzw. Luca-App)
  • Handhygiene und Husten-/Niesregel

Wir bitten um Verständnis und Ihre Mitarbeit, indem Sie die erforderlichen Dokumente bereit halten. Ohne die Einhaltung dieser Vorgaben, wäre die Feuerbacher Kirbe nicht genehmigt worden. Aber da wir alle mittlerweile solche Vorgaben aus verschiedenen Bereichen kennen, dürfte die Einhaltung kein Problem sein und wir werden trotzdem eine tolle Kirbe haben.

Die Schausteller haben schon fleißig aufgebaut: Autoscooter, Traumflug, Crazycars, Break Dance uvm. Es ist einiges geboten. Wir bauen ab Freitag auf und freuen uns auf viele Besucher!


Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. (MSF) hat sehr viel Zeit und Arbeit in die Planung einer Corona-konformen Feuerbacher Kirbe investiert. Es gab zahlreiche Abstimmungsgespräche mit dem Veranstalter Märkte Stuttgart. Sofern es in den nächsten Tagen keine gravierenden Änderungen der aktuell gültigen Corona-Verordnung gibt, steht der Umsetzung der intensiven Planung nichts mehr im Wege und die Feuerbacher Kirbe 2021 vom 11.-13. September wird das erste große Fest, seit Corona, in Feuerbach und Umgebung sein!

Selbstverständlich wird nicht alles so sein wie immer, da die Sicherheit der Besucher und Mitwirkenden an erster Stelle steht und alles dafür getan wird, dass sich jeder, der das Fest besucht, trotz der immer noch anhaltenden Pandemie, wohlfühlen kann. Dies ist sowohl für den Veranstalter Märkte Stuttgart als auch für den Musikverein das wichtigste Ziel überhaupt.

Schon sehr früh war deshalb für den MSF klar, dass es kein Festzelt sondern einen Biergarten geben wird, obwohl ein Festzelt zum aktuellen Zeitpunkt sogar erlaubt wäre. Außerdem werden auch die Mindestabstände bei der Bestuhlung des großen Biergartens eingehalten. Auf dem gesamten Festgelände gilt die Maskenpflicht, außer an den Sitzplätzen im Biergarten. Der Zutritt ist nur erlaubt, wenn die 3G-Regel erfüllt ist. Sofern bis zur Kirbe 2G beschlossen sein sollte, gilt natürlich der aktuellste Beschluss. Am Eingang zum Festplatz erfolgt die Kontrolle und Datenerfassung (Luca App oder in Papierform), außerdem gibt es in fußläufiger Entfernung eine Schnelltestmöglichkeit.

Der große Biergarten mit ca. 500 Sitzplätzen wird ehrenamtlich von den Mitgliedern und Helfern des MSF bewirtet. Es gibt eine kleine Auswahl an Speisen vom Grill (Rote-, Brat-, Currywurst, Puten-, Schweinesteak, Grillkäse, jeweils mit Brötchen) sowie eine große Getränkeauswahl. Auch ohne das große Festzelt ist für Sonnen- bzw. Regenschutz für die Besucher gesorgt. Auf der großen Bühne gibt es verschiedene Programmpunkte. Der MSF schließt sich aufgrund der besonderen Situation dieses Jahr an die offiziellen Öffnungszeiten an. Die Bewirtung findet von Samstag bis Montag, jeweils 11 bis 22 Uhr statt. Rock the tent am Freitag muss leider ausfallen.

Musikalisch geht es am Samstag 11.09. los mit der Partyband Dirty Saints, die auch schon die letzten Jahr am Kirbe-Samstag für Stimmung sorgte. Die Band spielt von 17-22 Uhr.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst ab 10:30 Uhr bis ca. 11:30 Uhr. Im Anschluss unterhält das Stadtorchester noch bis 14 Uhr sowie am Abend von 18 bis 20 Uhr.

Auch der traditionelle Kirbe-Montag findet in etwas veränderter Form statt. Der Prominenten-Fassanstich beginnt erst um 16 Uhr. Nach einem Grußwort von OB Dr. Frank Nopper spricht der Fraktionsvorsitzende der FDP Dr. Hans-Ulrich Rülke, MdL. Davor und im Anschluss unterhält wieder das Stadtorchester bis ca. 20 Uhr.

Aufgrund der Auflagen, der bisher schwierigen Situation und mangelndem Personal, nehmen dieses Jahr leider etwas weniger Schausteller und Krämermarkthändler an der Feuerbacher Kirbe teil. Dennoch wird auf dem kleineren Vergnügungspark und Krämermarkt einiges geboten sein.

Am Sonntag wird es in der Stuttgarter Straße wieder einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Voraussichtlich gibt es ein besonderes Transportmittel, das die Besucher von der Stuttgarter Straße zum Festplatz fährt und wieder zurück, so dass jeder beides besuchen kann. Bei einem kleinen Quiz in den Geschäften kann man bei richtiger Lösung ein „Freibier“ (oder alkoholfreies Getränk) im Biergarten gewinnen (so lange der Vorrat reicht).

Die Alte Apotheke bietet in Kooperation mit dem Impfteam des Robert-Bosch-Krankenhauses am Kirbe-Sonntag, 12.09. ab 12:00 Uhr im Foyer der Festhalle, ohne Terminanmeldung, Erst- und Zweitimpfungen mit den Impfstoffen von BioNTech und Johnson & Johnson an. Wer sich vor Ort impfen lässt, erhält im Biergarten des MSF ein Freigetränk (so lange der Vorrat reicht) und eine Freifahrt im Autoscooter bei Familie Kritz.

Die Durchführung der corona-konformen Feuerbacher Kirbe ist für alle Mitwirkenden ein großes finanzielles Risiko, abhängig von den Besuchern und vom Wetter. Nach 1,5 Jahren ohne große Feste und Veranstaltungen ist dies ein Angebot an die Bevölkerung  wieder für etwas Abwechslung und hoffentlich auch für viele strahlende Kinderaugen in den Fahrgeschäften zu sorgen. Zufriedene Einkäufer und gut versorgte und musikalisch unterhaltene Gäste des Biergartens gehören ebenso dazu. Wenn alle sich an die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften auf dem Weg zu etwas mehr Normalität halten, können wir mit Zuversicht in die Zukunft blicken und uns auf weitere Veranstaltungen freuen.

Bitte helfen Sie alle mit, haben Sie Verständnis für die erforderlichen Vorgaben und Veränderungen – es wird nicht alles so wie bisher sein – und unterstützen Sie durch Ihren Besuch der Feuerbacher Kirbe 2021 alle, die sich so große Mühe für den Erhalt dieses Traditionsfestes geben! Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach, der seit 1964 mit ehrenamtlichen Helfern an diesem großartigen Fest teilnimmt, benötigt die dort erzielten Einnahmen zur Finanzierung des musikalischen Betriebs (Anschaffung von Instrumenten für die musikalische Ausbildung, Noten, Dirigentenhonorar, Uniformen), also zum Erhalt des Vereins. Wer diese wertvolle Arbeit für den Feuerbacher Stadtteil unterstützen möchte, darf dies auch gerne in Form einer Spende (gerne gegen Spendenbescheinigung) vor Ort tun oder durch Überweisung.


MSF: Feuerbacher Kirbe 2021!? – und musikalisches Ausbildungsangebot

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach hält bis zuletzt an der Durchführung einer Corona-konformen Feuerbacher Kirbe fest und plant deshalb in alle Richtungen verschiedene Veranstaltungskonzepte für das Kirbe-Wochenende vom 10.-13. September 2021.

Die Gesundheit der Besucher und der Durchführenden steht an erster Stelle. Die Einhaltung des Hygienekonzeptes ist daher selbstverständlich.

Die Musiker des Musikvereins dürfen leider erst seit dem 18. Juni 2021, nach über einem halben Jahr Zwangspause, wieder proben und werden sich den ganzen Sommer über auf diesen möglichen Aufritt vorbereiten. Auch die Band, die in der Vergangenheit im Festzelt für Stimmung sorgte, hat Ihre Mitwirkung im Biergarten angekündigt.

Der Musikverein könnte nach der langen Durststrecke ein paar Euro in der Kasse gut gebrauchen und würde sich über zahlreiche, verständnisvolle Besucher, die auch unter diesen Bedingungen und unter Einhaltung der geltenden Vorschriften die Veranstaltungen besuchen sehr freuen.

Noch ist jedoch nichts sicher. Entscheiden werden am Ende die Infektionszahlen. Weitere Informationen folgend über die Presse und die Homepage des Musikvereins (mvfeuerbach.de).

Neben den Planungen der Corona-konformen Kirbe, lief während des Lockdowns die Umstrukturierung der Jugendarbeit des MSF. Der Musikverein sucht dringend interessierte Kinder und Jugendliche, die Lust haben ein Instrument zu erlernen. Denn nur so kann die Zukunft der Orchester und des Vereins gesichert werden.

Der MSF bildet sämtliche Holz- und Blechblasinstrumente sowie Schlagzeug und Blockflöte aus. Die entsprechenden Ausbilder werden vermittelt, sowie spezielle kindgerechte Instrumente, die leichter zu halten und spielen sind, als die herkömmlichen Instrumente, verliehen. Bei Interesse bitte melden unter vorstand@mvfeuerbach.de.

Neben einer professionellen Ausbildung mit viel Spaß und Spiel, stehen den Jugendlichen je nach Ausbildungsstand die Orchester des Vereins zur Verfügung.

Mitte Juni hat ein neues Vororchester unter Leitung von Marion Berger mit der Probenarbeit begonnen. Die Kinder haben sehr großen Spaß und freuen sich, dass sie nach der langen Corona-Pause, in der fast nur Online-Unterricht möglich war, endlich wieder live und erstmals gemeinsam mit anderen Kindern musizieren dürfen.

Aus diesem Vororchester wird in nächster Zeit ein neues Jugendorchester entstehen. Das bisherige Jugendorchester musste leider mangels Nachwuchs aufgelöst werden. Die Jugendlichen, die darin gespielt hatten, waren fast alle bereits im Stammorchester aktiv. Die wenigen, die dies noch nicht waren, wurden nun in das Stammorchester aufgenommen. Dies ist keine unübliche Vorgehensweise für einen Musikverein, sondern der normale Gang der Dinge, der alle paar Jahre in der Form vorkommen kann.

Um künftig noch mehr Kinder für den Verein zu gewinnen, wird es, sobald es die Corona-Verordnungen zulassen, eine Blockflöten-AG an der Hattenbühlschule in Feuerbach geben. Weitere Kooperationen mit Schulen werden geplant. Denn ohne diese ist das „überleben“ von Musikvereinen bei der geringen Freizeit, die den Schülern bleibt und bei dem großen Freizeitangebot, mittlerweile sehr schwer geworden.

Die Orchester umrahmen diverse Veranstaltungen in und um Feuerbach mit ihrer Musik und tragen zu zum kulturellen Leben in unserem Bezirk bei. Musizieren verbindet Alt und Jung, erfreut die Zuhörer, sorgt für positive Gefühle und Stimmungen, transportiert Emotionen, fördert die Denkfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und die Multitaskingfähigkeit. Kurzum – Musik ist ein sehr sinnvolles und gewinnbringendes Hobby für jeden Musiker. In einer Gemeinschaft ausgeübt, macht es gleich noch viel mehr Spaß als allein. Neben den Proben und Auftritten bietet der MSF auch einige Freizeitaktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl stärken sollen.

Der große Vorteil von Blasorchestern, gegenüber anderen Arten von Orchestern oder Bands ist der, dass Blasmusik sehr vielseitig ist. Es sind alle denkbaren Musikrichtungen und Musikstile, von Klassik über Rock, Pop, Musicals, Filmmusik, Walzer, Märsche bis hin zu Polkas spielbar. Der MSF legt hierbei sehr viel Wert auf hochwertige, konzertante Musik.

Detaillierte Informationen über den MSF und die musikalische Ausbildung gibt es auf der Homepage www.mvfeuerbach.de bzw. nach Kontaktaufnahme beim vorstand@mvfeuerbach.de. Interessierte Kinder und Eltern dürfen auch jederzeit gerne in die Proben des Vororchesters kommen (Freitag 18.15 – 19 Uhr, Klagenfurter Straße 42, außerhalb der Schulferien), zuhören und davor oder danach Fragen stellen. Im Herbst wird es in diesem Rahmen vermutlich auch eine Instrumentenvorstellung geben, bei der die Interessierten sämtliche Instrumente ausprobieren können.


2021 – wann dürfen wir wieder auftreten? Wir bereiten uns schon einmal vor!

Nachdem im Jahr 2020 so gut wie alle Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen mussten, und auch 2021 bisher keine Veranstaltungen möglich waren, hoffen wir, dass sich dies bald ändern wird.

Hier unser Veranstaltungskalender mit unseren üblichen Terminen. Welche davon tatsächlich stattfinden können, werden wir hier auf unserer Homepage sowie in der Tagespresse bekanntgeben. Übersichtsliste Stand 18.07.2021: Veranstaltungskalender 2021

Am 22.01.2021 haben wir mit Online-Proben begonnen. Dabei hatten wir neue, anspruchsvolle Werke erarbeitet, die wir in unserem ersten Konzert nach der Coronapause aufführen werden. Unser Dirigent erklärte uns die schwierigen rhythmischen Stellen sowie die Bedeutung einzelner Sequenzen und wie diese zu spielen und auszudrücken sind. Üben musste jeder zunächst für sich allein. Am 18.06.2021 konnte endlich die erste Probe auf dem Parkplatz des Vereinsheims in der Mähderklinge stattfinden. Die online, theoretisch geprobten Werke haben sich dabei schon ganz gut angehört. Über den Sommer wird weiter fleißig daran geprobt, damit sie hoffentlich im Herbst aufgeführt werden können. Sie können sich jetzt schon darauf freuen, es wird hörenswert!

13.03.21      3. Frühjahrskonzert in der Festhalle, 18:00 – 20:00 Uhr abgesagt wg. Corona

09.05.21      Muttertagskonzert (Kelter) mit WOGV, 11:00 – 12:00 Uhr

20.06.21?   Auftritt beim Brackefest des WOGV (Jugend), 11:00 – 13:00 Uhr

27.06.21?   Waldfest am Bärenschlössle, 11:00 – 18:00 Uhr

04.07.21?   Infostand und Platzkonzerte am Höflesmarkt, 10:00 – 18:00 Uhr

20.08.21      Auftritt beim Kelterfest des WOGV zur Eröffnung, 18:00 – 22:00 Uhr

22.08.21?   Konzert am Kursaal Bad Cannstatt, 14:30 – 16:30 Uhr

22.08.21      Auftritt beim Kelterfest des WOGV zum Abschluss, 18:00 – 21:00 Uhr

11.-13.09.   Feuerbacher Kirbe

14.11.21      Volkstrauertag (Feuerbacher Friedhof), 11:15 – 12:00 Uhr

14.11.21      28. Klassisches Konzert in der St. Josef Kirche, 16:30 – 17:30 Uhr

26.11.21      Waldweihnacht am Vereinsheim Mähderklinge mit dem TFF, 17:00 – 18:00 Uhr

18.12.21      Vororchester spielt Weihnachtslieder in der Stuttgarter Straße, 11:00 Uhr

24.12.21      Christmette: St. Josef Kirche, 22:00 – 23:00 Uhr

Wir hoffen, Sie bei diesen Terminen begrüßen zu können!